Willkommen auf den Seiten des bauforum dresden e.V.!

Gemeinsam Planen, Bauen und Wohnen in Dresden

Seit 2006 hat das bauforum, neben 30 Baugemeinschaftsprojekten, bisher auch 6 Projekte "Mieter kaufen ihr Haus" erfolgreich unterstützt. Sollte also geplant sein, dass das Haus, in dem Sie jetzt wohnen, verkauft werden soll, können sich die Mieter über die Möglichkeit selbst Eigentümer zu werden, im bauforum informieren.

Aktuelles

Nette InvestorInnen für "MieterInnen kaufen IHR Haus" gesucht

Nicht jede/r MieterIn will oder kann seine Wohnung gemeinsam mit der Hausgemeinschaft erwerben, möchte aber wohnen bleiben. Für einige lohnt es sich auch nicht, weil sie keine langfristige Perspektive vor Ort haben, z.B. Studierende.

Für solche Fälle werden nette InvestorInnen gesucht, die bereit sind eine Wohnung zu kaufen oder Mitglied in der Genossenschaft zu werden, den bestehenden Mietvertrag aufrecht zu erhalten und nicht auf Eigenbedarf zu klagen. Oft kann man mit den betroffenen MieterInnen Absprachen treffen, wie lange die Wohnung noch durch diese benötigt wird. Bei älteren Mietern hingegen verpflichtet man sich zur längerfristigen Vermietung. Damit verdient man kurzfristig kein Geld, denn die Mieten sind meist nicht so hoch und sollen bezahlbar bleiben. Das Einspringen ist eher als nachhaltige Anlagemöglichkeit und solidarische Unterstützung zu bewerten!

Vielleicht kennt jemand Menschen, die die Sorge vor den Negativzinsen für das Ersparte plagt und gibt ihnen den Tipp sich an uns zu wenden! Den Projekten hilft dieses Engagement, um dem drohenden Verkauf des gesamten Gebäudes durch einen renditeorientierten Investor zu vermeiden, wohnen zu bleiben und selbst mitzubestimmen und Verantwortung zu übernehmen.

Geben Sie diesen Tipp und die Kontaktmöglichkeiten zu uns weiter.
DANKE!

Anderswo

9. Leipziger Wohnprojekttage

Die 9. Leipziger Wohnprojekttage am 27. und 28. November 2021 finden komplett digital statt. Es gibt Vorträge und digitale Hausführungen. Das Programm und Einwahlmöglichkeit finden sich unter: www.netzwerk-leipziger-freiheit.de/wohnprojektetage/

Veranstalter ist das Netzwerkes Leipziger Freiheit. Auf deren Homepage findet sich: "Das Wohnungspolitische Konzept (WoPoKo) der Stadt Leipzig bezieht ... mit dem Leitsatz Freiräume für vielfältige Lebensformen als besonderes Merkmal erhalten eine klare Position und sieht den Aufbau des Netzwerkes Leipziger Freiheit und seiner Koordinierungsstelle als ein Instrument vor. Im Verbund sollen Netzwerk und Koordinierungsstelle das kooperative Bauen und Wohnen in Leipzig zu einer neuen Qualität und Quantität weiterentwickeln.

Da wird der Dresdner ganz neidisch: Denn auch das Dresdner Wohnkonzept würdigt "gemeinschaftliche Wohnprojekte ... als eine wichtige Form der eigenverantwortlichen Schaffung von Wohnraum ..." , jedoch findet sich keine Stelle im städtischen Finanzhaushalt, die die Beratung oder Öffentlichkeitsarbeit (beispielsweise die Durchführung von Wohnprojekttagen) ermöglichen würde. Obwohl ausdrücklich im Wohnkonzept erwähnt wird: "Künftig sollen gemeinschaftliche Wohnprojekte und deren Interessenvertreter durch die Stadtverwaltung stärker im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit unterstützt werden".

Podcast-Tipp:
BDA-Denklabor – Don’t Waste the Crisis #1-19

BDA-Denklabor

2020 widmete sich der BDA in seinem Podcast dem transformativen Potential der Architektur angesichts von Krisen wie Klimawandel, Urbanisierung, Wohnungsnot, Digitalisierung und demographischer Wandel.

z.B: #6 Instrumente für gemeinschaftliches Bauen

Alle 19 Folgen können hier angehört werden: www.bda-bund.de/denklabor/

Workshop

In der heißen Planungsphase reichen die wöchentlichen Baugemeinschaftstreffen manchmal nicht aus, um alle Aspekte in Ruhe zu diskutieren und Lösungen zu finden, die alle künftigen Bewohner mitnehmen. Dann führt das bauforum auch mal einen Workshop am Wochenende durch.

Hier Impressionen vom letzten Workshop an einem Sonnabend, der mit dem Thema startete: "Wenn ich an Gemeinschaft denke, dann ...".
Damit wurde eine gute Basis gelegt für die anstehenden Bedürfnisse, Bedenken und Überlegungen zu den Gemeinschaftsräumen- und Flächen.

Insel im MeerGemeinschaft auf de r Insel im Meer

Und manchmal wünscht man sich als gemeinsames Zuhause auch eine Insel im bewegten Meer unseres Alltags.

Bundesverband Baugemeinschaften e.V.

Bundesverband Baugemeinschaften e.V.

Im Juni 2019 wurde die Geschäftsführerrin des bauforums, Marion Kempe, zur stellvertretenden Vorsitzenden im Bundesverband Baugemeinschaften e.V. gewählt.
Der Bundesverband vertritt die Interessen für Baugemeinschaften gegenüber Politik, Verwaltung und anderen Institutionen und fördert die gesellschaftliche Diskussion zum gemeinschaftlichen Bauen und Wohnen.
www.bv-baugemeinschaften.de

Baunetz Woche #550 Kooperative Architekturen

Der Baunetz-Newsletter präsentiert Beispiele kollektiver Wohn- und Arbeitsformen (ab Seite 6).
Den Download finden Sie hier

Unterstützung von kooperativen Bau- und Wohnprojektinitiativen durch den Freistaat Sachsen

Die Baubürgermeister/-innen der Städte Dresden, Leipzig und Chemnitz sowie das Netzwerk Leipziger Freiheit und das bauforum dresden e.V. sind sich einig: Kooperative Bau- und Wohnprojekte tragen zur Vielfalt der Wohnungslandschaft in Sachsen bei und müssen zukünftig durch den Freistaat gefördert werden.

Gemeinsam fordern die Unterzeichner des Positionspapiers „Aufforderung zur Unterstützung von kooperativen Bau- und Wohnprojektinitiativen durch den Freistaat Sachsen“ von den Koalitionären der CDU, den Grünen und der SPD mehr Unterstützung in der kommenden Legislaturperiode.

Sowohl nicht-investive als auch investive Maßnahmen können einen wichtigen Beitrag zur Stärkung des kooperativen und bezahlbaren Wohnens leisten. Zum Beispiel ermöglicht die Förderung bestehender sowie der Aufbau neuer Beratungsstrukturen ein an die jeweiligen Rahmenbedingungen angepasstes Unterstützungsangebot in den Kommunen. Begleitet durch einen kontinuierlichen sachsenweiten Erfahrungsaustausch der Akteure wächst das Verständnis und das Know-How für zukünftige Aufgaben und Lösungen. Im investiven Bereich gehören u.a. die Ausweitung der Wohnungsbauförderung und die Erleichterung des Zugangs zu landeseigenen Gebäuden und Grundstücken für Bau- und Wohnprojektinitiativen zu den zentralen Forderungen. Zudem ist die Immobiliensicherung durch die Zwischenfinanzierung von Immobilienankäufen für Bau- und Wohnprojektinitiativen von großer Bedeutung.

Das vollständige Positionspapier ist unter folgendem Link einsehbar: https://www.netzwerk-leipziger-freiheit.de/

Baugemeinschaftsfachtag im November 2018

Das bauforum dresden unterstützt nicht nur aktiv Baugemeinschaften, sondern
arbeitet auch mit lokalen Akteuren in einem gemeinsamen Netzwerk (NWID) zusammen, um die Belange des gemeinschaftliches Wohnens zu stärken. Im November 2018 fand für Fachpublikum (Verwaltung, etc.) ein Fachtag statt,
der vom Netzwerk NWID organisiert wurde.


Mitglied im Bundesverband Baugemeinschaften e.V.